Perspektiven des Glaubens

level-g0159c87b8_1920 (Foto: pixabay-jplenio)

Wie könnte die Zukunft des Glaubens und die Zukunft der Kirche aussehen? Gibt es gute Gründe für den Glauben? Haben Sie eine Idee für eine Glaubensperspektive für die Zukunft? Oder würden Sie gern darüber diskutieren?
An drei Abenden zum Thema: "Perspektiven des Glaubens" bietet sich Ihnen die Möglichkeit mit unseren Gästen und uns ins Gespräch zu kommen.
Wenn ich von vorne in die Kirchenbänke schaue, dann fallen mir zwei Dinge auf: Die Menschen, die da sitzen, sitzen da aus Überzeugung und es gibt viele leere Plätze. Nun könnte ich anfangen zu jammern oder ich freue mich über jeden Einzelnen und jede Einzelne, der/die da ist.

Kirche und Glaube verändern sich und dies geschieht nicht erst heute. Auch wenn wir in die Kirchengeschichte schauen, gab es immer wieder Veränderungen und neue Vorstellungen davon, was Glaube ist. Eine grosse Veränderung war die Reformation im frühen 16. Jahrhundert. Plötzlich wurden die Kirchen aufgeräumt, all der Prunk und viel Schmuck wurde aus den Kirchen verbannt. Die Menschen lernten zu lesen und das Priestertum aller Gläubigen wurde immer wichtiger.
Heute wird die Freiheit des Einzelnen sowie die Glaubens- und Gewissensfreiheit betont. Gibt es trotz aller Freiheit gute Gründe für den Glauben? In welchen Formen leben wir Glauben in der Zukunft? Und was sind eigentlich die Ursprünge des Glaubens in der Bibel?

Diesen Fragen stellen wir uns in einer dreiteiligen Serie. Jeweils dienstags um 19 Uhr im reformierten Kirchgemeindehaus. An jedem Abend haben wir einen Gast eingeladen. Es kommen: Arnold Benz, emeritierter Professor für Astrophysik ETH, Lukas P. Huber, Pfarrer und Co-Host vom Podcast «Aufwärts stolpern» und Franz Tóth, Dr. der Theologie, PD und Experte zum Thema Sinnfragen. Die Abende können auch unabhängig voneinander besucht werden.

Herzliche Einladung!

Die Daten:

Genauere Informationen entnehmen Sie dem Flyer: 22-05-Perspektiven-des-Glaubens
Bereitgestellt: 31.05.2022     Besuche: 68 Monat