Abschied aus Wallisellen

YasminZimmermannInFrontOfBookcase (Foto: Job Kuit)

Auf diesen Sommer werde ich Wallisellen mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlassen. Für mich ist die Zeit gekommen, um meine Zelte abzubrechen und etwas ganz Neues zu wagen, mutig voranzugehen.
Persönlich: Mutig Neues wagen
Wir erleben es immer wieder, dass es an uns ist: mutig Neues zu wagen. Im Sommer steht bei mir ein solcher Schritt an. Nach vielem Überlegen und langen pro und kontra Listen habe ich mich entschieden, Wallisellen zu verlassen. So habe ich auf Ende Juli gekündet, ohne zu wissen, wohin es genau geht. Dabei blicke ich mit einem weinenden Auge auf all das, was ich zurücklasse und mit einem lachenden Auge voraus auf das Schöne, dass mich erwartet.
Wallisellen hat mich als Pfarrerin geprägt. Aus meiner ersten Pfarrstelle nehme ich unter anderem die Freude an der Arbeit mit jungen Menschen (vielen Dank an all die Konfirmandinnen und Konfirmanden mit ihren Fragen, Anliegen und Wünschen!),
die Organisation von unterschiedlichsten Angeboten mit Freiwilligen und dem Team sowie die vielen Begegnungen mit Ihnen mit.
Bei Ihnen allen möchte ich mich bedanken:
  • für das gemeinsame Feiern von ganz unterschiedlichen Gottesdiensten (ein besonderer Dank für Ihre Offenheit, für das ein oder andere Experiment und das Verständnis für die Geschwindigkeit von jungen Gedanken ;-)
  • das geteilte Leid und die tiefen Gespräche über den Sinn des Lebens
  • die fröhlichen Stunden mit viel Gesang und guter Speise
  • ihr Mitdenken, ihre Rückfragen und kritischen Interventionen
  • die spannenden Gespräche über den Glauben
  • all die Momente, in denen der Himmel auf Erde durchschimmerte
  • vielen Dank für das Stück gemeinsamen Weges!


Für mich kommt in diesem Sommer ein neuer Wegabschnitt. Ich wechsle in die lippische Landeskirche nach Deutschland. So können mein Mann und ich uns regelmässiger sehen und zusammenwohnen. Darauf und auf die neue Herausforderung im Norden Deutschlands freue ich mich. Unterdessen weiss ich sogar, dass es mich nach Lemgo verschlägt.

Im SpagheTi-Plus! Gottesdienst vom 19. Juni um 17 Uhr findet mein Abschied statt.
Sie sind alle herzlich dazu und dem anschliessenden Spaghetti-Plausch eingeladen!
Bis fast Ende Juli werden Sie mich noch an den unterschiedlichen Veranstaltungen antreffen.

Ihnen allen wünsche ich immer wieder den Mut, Neues zu wagen, leichtfüssig vorwärtszugehen und dass die Liebe Gottes sie begleite!
Pfarrerin Yasmin Zimmermann
Bereitgestellt: 01.06.2022     Besuche: 173 Monat