DAS BUCH - gelesen und diskutiert: Leiden - Annehmen und widerstehen D. Sölle

<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenregion-hardwald.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>86</div><div class='bid' style='display:none;'>433</div><div class='usr' style='display:none;'>234</div>
Mi. 05.05.2021, 19.00 bis 20.30 Uhr
Kirchgemeindehaus, Zentralstrasse 10, 8304 Wallisellen
Leiden - Annehmen und widerstehen (D. Sölle)



Ist ein Buch, das um Hoffnung ringt. Im Angesicht des Leides durch Corona sehr aktuell. Wie kann Hoffnung tragen im Angesicht des Lei-dens in der Welt und im Leben jedes Einzelnen? Was gibt dem Leben Sinn?
Schwierige Fragen und doch Fragen, die für unser Leben grundlegend sind. Dorothee Sölle versucht eine Sprache dafür zu finden, dafür schöpft Sie aus der christlichen Tradition, der Literatur und Ihrer persön-lichen Situation in Deutschland. Die Erstausgabe erschien 1973 und ist geprägt von der Studentenbewegung der 68er. Sölle, die Germanistin, Schriftstellerin Theologin und Aktivistin versteht es verschiedenen Arten des Leidens eine Sprache zu geben und für den ganz alltäglichen Um-gang mit Leiden Hinweise zu geben: annehmen und widerstehen.
Kämpferisch schreibt Sie am Schluss „Wir können die sozialen Bedin-gungen, unter denen Menschen vom Leiden getroffen werden, verän-dern. Wir können uns selber ändern und im Leiden lernen, statt böser werden.“ (S. 202)

Wir freuen uns, wenn Sie die Einladung zur Lektüre annehmen!


Kontakt: Pfrn. Dr. Hajnalka Ravasz, Pfrn. Yasmin Zimmermann,
Pfr. Robert Tanner
Besuche: 24 Monat