Ökumenisches Friedensgebet entfällt

Ökumenische Friedensgebete (Foto: Gerd Altmann auf Pixabay)
Der Krieg in der Ukraine hat den Schrecken nach Europa gebracht.
Um den Ängsten und Sorgen der Menschen einen Raum zu geben, aber auch aus Solidarität mit den Menschen im Kriegsgebiet, führen die drei Walliseller Kirchen bis auf Weiteres ökumenische Friedengebete durch.

Im Juli finden die Friedensgebete jeweils am Dienstag, um 18 Uhr in der Kapelle der katholischen Pfarrei St. Antonius statt.
Die Gebete am Donnerstagmittag in der reformierten Kirche entfallen.

Im August finden die Friedensgebete jeweils am Donnerstag, um 12.15 Uhr in der reformierten Kirche statt.
Die Gebete am Dienstagabend in der Kapelle der katholischen Pfarrei St. Antonius entfallen.
Kontakt: Lucia Reinecke, Sozialdiakonische Mitarbeiterin, Katholische Kirche
Ulrike von Allmen, Sozialdiakonin, Reformierte Kirche