Behörden

Die Reformierte Kirche Wallisellen arbeitet eng mit zwei Behörden zusammen: die Bezirkskirchenpflege des Bezirks Bülach (BKP) und die Rechnungsprüfungskommission (RPK). Nachfolgend finden Sie Informationen zu deren Auftrag, Zusammensetzung und Kontaktadresse.
Bezirkskirchenpflege
Auftrag
Die Bezirkskirchenpflege (BKP) wacht im Rahmen ihrer Zuständigkeit darüber, dass Behörden und Organe sowie Pfarrerinnen, Pfarrer und Angestellte in ihrem behördlichen, amtlichen und dienstlichen Handeln ihre Pflichten gewissenhaft und den gesetzlichen Vorschriften gemäss erfüllen. Als Rechtsmittelinstanz entscheidet sie Rekurse gegen Beschlüsse der Kirchgemeinden und der Kirchenpflegen. Die Bezirkskirchenpflege steht unter der Aufsicht des Kirchenrates und erstattet ihm jährlich Bericht über ihre Amtsführung.

> Aufgaben der Bezirkskirchenpflege

Bezirskirchenpflege Bezirk Bülach
> Ueli Schwab, Winkel b. Bülach (Präsident)
> Christine Biber, Bachenbülach
> Urs Brändli, Bülach
> Ilona Krickhahn, Rafz
> René Roser, Kloten
> Edith Schulthess, Bülach

Kontakt
Bezirkskirchenpflege Bezirk Bülach
c/o Herr Ueli Schwab
Altrebenstrasse 3
8185 Winkel b. Bülach

>
Rechnungsprüfungskommission
Beschreibung
Die Rechnungsprüfungskommission (RPK) prüft das Budget und die Jahresrechnung der (Kirch-)Gemeinde. Zudem prüft sie weitere Geschäfte von finanzieller Tragweite, über welche die Stimmberechtigten entscheiden, soweit nicht eine andere Kommission dafür zuständig ist.
  • Die RPK prüft die Jahresrechnung finanzpolitisch auf ihre Übereinstimmung mit dem Budget. Abweichungen bei dem Soll-Ist-Vergleich sollen begründet, finanzrechtlich zulässig, rechnerisch richtig und im umfassenden Sinn finanziell angemessen sein. Als Grundlage für die finanzpolitische Prüfung dient der Prüfbericht der Prüfstelle (finanztechnische Prüfung). Nach erfolgter Prüfung erstellt die RPK einen Bericht und stellt einen Antrag an die Gemeindeversammlung. Der Antrag der RPK lautet auf Genehmigung, Rückweisung oder Nichtgenehmigung der Jahresrechnung.
  • Die RPK prüft das Budget und den Steuerfuss auf die finanzrechtliche Zulässigkeit, die rechnerische Richtigkeit und die finanzielle Angemessenheit. Finanzrechtlich zulässig ist das Budget, wenn die Regeln des Finanzhaushalts und die ergänzenden Rechtsgrundlagen der (Kirch-)Gemeinde eingehalten sind. Unter der finanziellen Angemessenheit wird überprüft, ob das Budget bezogen auf die finanzielle Situation der Gemeinde und deren absehbare Entwicklung im gesamtwirtschaftlichen Zusammenhang angemessen ist. Nach erfolgter Prüfung erstellt die RPK einen Bericht und stellt einen Antrag an die (Kirch-)Gemeindeversammlung. Der Antrag der RPK lautet auf Genehmigung (mit oder ohne Änderungen) oder Rückweisung des Budgets.

> Handreichung Rechnungsprüfungskommission

Rechnungsprüfungskommission
> Beatrice Morger, Wallisellen (Präsidentin)
> Andreas Bertschi, Wallisellen
> Martin Stalder, Wallisellen
> Christian Müller, Wallisellen
> Martin Weber, Wallisellen

Kontakt
Rechnungsprüfungskommission
der Reformierten Kirche Wallisellen
c/o Frau Beatrice Morger
Opfikonerstrasse 3
8304 Wallisellen

Bereitgestellt: 10.12.2019    Besuche: 50 Monat